Archiv der Kategorie: Zahnfleisch: Parodontitis, Gingivitis, Zahnfleischrückgang

Freiliegende Zahnhälse, Zahnfleischbluten, Zahnfleischtaschen, … was hilft, was kann / muß man tun.

Zahnpasta mit CHX

Zahnpasta Chlorhexidin Book Cover Zahnpasta Chlorhexidin
Zahnpasta und Zahngel
Zahnpflegeblog
Paroex GUM

Gute Zahnpasta bei Zahnfleischentzündung (Zahnfleischbluten, Gingivitis, Parodontose) und auch zur Kariesprophylaxe geeignet.

Mit Chlorhexidin. Das ist antibakteriell und verhindert die Neubildung von Plaque.

 

 

Zahnpasta mit Chlorhexidin kann bei Zahnfleischproblemen eingesetzt werden. bereits größere Problee bestehen, macht es sicher Sinn, auch eine Zahnpasta mit etwas höherer CHX Konzentration zu verwenden. Denn durch das Chlorhexidin (CHX) werden Bakterein im Mund getötet. Dadurch kann das Zahnfleisch eine Zeit regenierieren und die Neubildung von Plaque wird erheblich reduziert. Beides hilft bei Zahnfleischentzündung sehr gut.

Oft macht es auch Sinn, eine CHX Spülung dem Wasser der Munddusche beizugeben. Dadurch erreicht man einen großen Effekt bei gleichzeitig angenehmer Anwendung.

 

Als Zahnpasta macht ein CHX Gel auch Sinn, wenn man auch Zahnputzfehler macht. Denn durch das CHX wird die Neubildung von Plaque reduziert und man muß nicht mehr so lange und intensiv putzen. Vielmehr kann man etwas vorsichtiger und langsamer der Zähne putzen und sich so ein wenig mehr auf die richtige Zahnputztechnik  konzentrieren:  weniger aufdrücken, rot zu weiß, Zahn für Zahn, innen, außen, Kauflächen, …
Zahnpasta mit CHX weiterlesen

Rezessionen

„Rezessionen“ sind Zahnfleischrückgänge im sichtbaren Bereich, also freiliegende Zahnhälse durch Zahnfleischrückgang.  Man spricht von „fehlender Gingivaabdeckung“. Folgen:  erhöhte Kariesanfälligkeit durch den freiliegenden Zahnhals sowie unschönes Zahnbild und auch eine erschwerte Zahnputzsituation.

Was hilft, wie entstehen diese Rezessionen? Rezessionen weiterlesen

Gefahren durch eine Parodontitis

Warum ist Parodontitis so gefährlich?

Wenn man weiß, welche Gefahren mit einer Parodontitis zusammenhängen, dann ist es schon verwunderlich, warum immer noch viele Menschen die ganz einfachen täglichen Vorbeugemaßnahmen (Zähneputzen und Zahnzwischenräumen reinigen) nicht ordenlich und regelmäßig durchführen.

Unbehandelt führt die Parodontitis zur Zahnlockerung und zum Zahnverlust!
Neben den Auswirkungen auf Knochen und Zahnfleisch (dem Zahnhalteapparat) ist auch auf die Gefahr hinzuweisen, daß Bakterien und Giftstoffe über die Blutbahn in den gesamten Körper kommen können.

Um das Risiko zu verbildlichen:
Was meinen Sie: wie groß ist die Wundfläche einer Parodontitis, die das gesammte Gebiss umfasst?

Gefahren durch eine Parodontitis weiterlesen

Bürsten für Zahnzwischenräume

Um die Zahnzwischenräume zu reinigen, kann man kleine Bürsten verwenden.  Diese Bürsten werden gemeinhin Interdentalbürsten oder auch Interdentalbürstchen genannt.

Gerade, wenn schon Zahnfleischprobleme bestehen, können dies Bürsten in weicher Ausführung gut angewendet werden.  Schließlich geht es ja darum, den Grund für die Entzündung, den Nährboden für Bakterien und die Plaque zu entfernen. Saubere Zahnzwischenräume bedeuten fast immer einen ganz großen Schritt zur Gesundung des Zahnfleisches.

Welche Bürstchen wäre geeignet:

Bürsten für Zahnzwischenräume weiterlesen

Welche Interdentalbürste bei Zahnfleischbluten?

Gerade, wenn das Zahnfleisch blutet, Gingivitis und Parodontitis ist die reingung der Zahnzwischenräume besonders wichtig.  Sanfte Interdentalbürsten mit weichen Borsten sind gut geeignet.  Welche Interdentalbürsten aber wählen, wenn das Zahnfleisch schon entzündet ist?

Welche Interdentalbürste bei Zahnfleischbluten? weiterlesen

Parodontose

Die Parodontitis (umgangssprachlich: Parodontose) ist eine der häufigsten Erkrankungen des Zahnhalteapparates.

Knochenrückgang, Zahnfleischbluten, freiliegende Zahnhälse, bis hin zu Zahnausfall und vermtlich auch erhöhtem Risiko entzündlicher Prozesse im ganzen Körper.

Doch es dauert lange, bis Sie überhaut irgendwelche Symptome von Parodontitis selbst erkennen.  Deshalb ist gute und richtige Zahnpflege notwendig und auch der regelmäßige Zahnarztbesuch.

Woran Parodontose erkennen:

Parodontose weiterlesen

Zahnpflege: Gingivitis und Parodontitis

Warum Zähneputzen und auf die allgemiene Mundhygiene achten, wenn man doch eigentlich keine Karies mehr hat?  Das liegt daran, dass irgendwann – meist so um die 30 Jahre –  Entzündungen des Zahnfleisches das größere Problem darstellen.  Tükisch daran:  Das geht lange Zeit ohne Schmerzen gut, beansprucht den Körper aber stark. Weiterhin ist – wie bei der Karies –  der Zahnbelag von zentraler ursächlicher Bedeutung. Zahnpflege spielt also weiterhin eine zentrale Rolle.

Durch von der Zahnbelag (Plaque) Zahnpflege: Gingivitis und Parodontitis weiterlesen